Suche
  • Security & Investigations

Kein Taggeld bei unregelmässiger Arbeit auf Abruf in den Bereich Sicherheit und Ermittlungen (CH)


Eine Mitarbeiterin arbeitete auf Abruf. Als sie keine Einsatzaufträge mehr erhielt, beantragte sie bei der Arbeitslosenkasse des Kantons Taggelder. Die Kasse lehnte ab, weil sie unregelmässig gearbeitet habe. Deshalb liege kein Arbeitsausfall im Sinne des Gesetzes vor.


Bei Arbeit auf Abruf bestehe keine Garantie auf einen bestimmten Beschäftigungsumfang. Die Einsätze der Mitarbeiterin seien zu wenig konstant gewesen, um von einer bestimmten Arbeitszeit ausgehen zu können.


(Bundesgericht, Urteil 8C 778/2019 vom 11.3.2020)

5 Ansichten

                                                                                                   © 2020 Berufs- und Fachverband  des schweizerischen Sicherheitspersonals

                                                                                                                                  Association of the Swiss Security Professionals and Experts

                                                                                                        Head Office, Postfach 5304, CH-8050 Zürich, Canton of Zürich, Switzerland

AGB               Kontakt               Impressum                                                                                    E-Mail: info@bfvssp.org T. + 41 44 586 36 65

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • xing_icon
  • YouTube Social  Icon